ELLADA 3

Skaloma, Korinthiakos Kolpos, Griechenland

 

 

 

Die siebenundfünfzigste Woche unserer Reise: Montag, 02. bis Montag, 09. Dezember 2019

 

 

 

Heute komme ich erst spät am Abend zum Schreiben. Nachdem ich vor acht Tagen noch über Fische erzählte, muss ich das Thema heute ausweiten: soeben habe ich zwei Hasen tranchiert. Sobald der Fonds, den ich zuvor gekocht habe, abgekühlt ist, werde ich sie darin marinieren. Aber das ist nur ein kleiner Teil des kulinarischen Abenteuers, in das uns die Bekanntschaft mit Wassilios, dem Jäger, gestürzt hat. Noch immer bringt er uns nahezu täglich frischgefangenen Fisch oder Oktopus, versorgt uns nebenbei mit Wild aus den griechischen Wäldern, Eiern aus seinem Hühnerstall, mit Öl, Kräutern, … . Im Gegenzug teilen wir mit ihm die Speisen, die wir aus seinen Schätzen zubereiten. Vor ein paar Tagen kredenzten wir ihm geschmorten Wildschweinbraten, heute Abend Sardinen mit Feta, Tomaten, Oliven und Bratkartoffeln - in unserem Tiefkühlschrank lagert noch ein Stück Damwild. Bevor wir nach Griechenland kamen und die Bekanntschaft mit unseren griechischen Nachbarn machten, träumten wir davon, in Restaurants am Meeresstrand zu speisen – gefüllte Tomaten und Paprika (Yemista), Tzatziki, Moussaka und Souvlaki. Nun verwöhnen wir uns gegenseitig. Vorgestern überreichte uns Rula, die ältere Dame aus dem Nachbarhaus, eine frische Pita: Kuchen aus Feta, Olivenöl und Spinat.

 

Die Beschäftigung mit den Nahrungsmitteln fordert täglich zwischen vier und acht Stunden: Zeit für das Zubereiten, Verspeisen und alle Arbeiten im Umfeld dieser Vergnügungen. Abzüglich der Tages-Routinen wie Frühsport (mit Schwimmen im Meer), Hundespaziergang mit Einkauf und der üblichen Hausarbeiten bleibt manchmal wenig Zeit für Malen, Zeichnen, Schreiben, Musizieren und Besichtigungen. Mein liebstes sightseeing und hearing findet ohnehin auf der Terrasse statt. Zu jeder Tages- und Nachtzeit genieße ich das Rauschen der Wellen und die Sicht über den Golf hinüber zu den Hügelketten der Peloponnes. Und an jedem Tag entstehen weiterhin Bilder – einige davon habe ich auf die START-Seite gestellt.